Projekte

Christus ist die sprudelnde Quelle

2005 - Dom, Rottenburg

Christus ist die sprudelnde Quelle, deren Wasser ewiges Leben schenkt

Licht, Klang und lebendiges Wasser

Installation mit fließendem Wasser vom Altar in den Kirchenraum im Hohen Dom zu Rottenburg

Die Idee

Viele, vor allem junge Menschen, aus Rottenburg und Umgebung haben sich auf den Weg zur Kulturnacht in Rottenburg gemacht. Und stellen sie sich einmal vor, es ist Samstagnacht 22.00 Uhr. In der Rottenburger Innenstadt sind unzählige Menschen unterwegs, die zum Fest der Kultur gekommen sind oder in der Innenstadt ihre Freizeit verbringen wollen. Sie bleiben vor der offenen Tür des St. Martins Doms stehen und sehen einen Bach durch das Kirchenschiff fließen. Musik dringt bis auf die Straße. Tausend kleine brennende Lichter, die von Besuchern am Bachlauf aufgestellt wurden, und der effektvoll ausgeleuchtete Kirchenraum zieht sie in das Innere. Sie treten ein. Musik umhüllt sie sofort mit sanften und meditativen Klängen. Auf dem Altar sprudelt das Wasser, es ergießt sich in einer Kaskade von der Altarkante und bildet einen Bachlauf, der sich seinen Weg über die Altarstufen durch die Kirche zum Haupteingang sucht. Über dem Altar erstrahlt das apokalyptische Chorraumfenster. Der ganze Kirchenraum ist in Licht getaucht und überall brennen Kerzen. Sie hören das Rauschen und Plätschern des fließenden Wassers, die meditative Musik. Jetzt erst entdecken sie die vielen Menschen, die still im Kirchenraum sitzen und Raum, Wasser, Licht und Musik auf sich wirken lassen. Sie nehmen Platz und tauchen ein in Licht, Klang und lebendiges Wasser. Das fließende Wasser, die Lichter und die Musik nehmen sie mit auf den Weg, neue Formen der Anbetung, der Gotteserfahrung und der Spiritualität können entstehen.

Zurück